Aktuelles

#nie wieder ist jetzt#

11.03.24 –

Am Samstag, den 09.03.2024 hatten 50 Bündnispartner:innen aus allen gesellschaftlichen Kreisen zu einer Demonstration mit anschließender Kundgebung für Demokratie, Vielfalt und Menschlichkeit in der Kreisstadt Bergheim aufgerufen. Die Grünen waren auch mit dabei.

Hier die Pressemitteilung des Bündnisses Wir Bergheimer für Demokratie

Demonstration in Bergheim „Nie wieder ist jetzt! Bergheimer für Demokratie, Vielfalt und Menschlichkeit“

Insgesamt 50 BündnispartnerInnen aus allen gesellschaftlichen Kreisen der Kreisstadt Bergheim haben zu einer Demonstration in der Kreisstadt Bergheim aufgerufen. Dazu waren 1500 TeilnehmerInnen angemeldet worden. “ Schützen wir unsere Demokratie vor rechtsradikaler Ideologie und gleichgültigem, den Menschen in seiner Würde verletzenden Populismus. Wenden wir uns gegen menschenverachtende Überlegungen“, so eine der Initiatorinnen in ihrem Grußwort. Politiker:innen rief sie auf, Druck auf die politische Führung in Berlin auszuüben. Die Union hatte Überlegungen der Bundesregierung, eine Grundgesetzänderung zum besseren Schutz des Bundesverfassungsgerichts vor politischer Einflussnahme durchzuführen, abgelehnt.

Auszüge der Redebeiträge:

Laura Tinzoh: "Wir können es uns nicht leisten, an der Seitenlinie zu sitzen und zu hoffen, dass irgendjemand irgendwo und irgendwann etwas tut. Du und ich sind dieser ‚Irgendjemand‘: Bergheim ist dieses ‚Irgendwo‘: Und genau jetzt ist dieses 'irgendwann', denn NIE WIEDER IST JETZT!"

Volker Mießeler: Bürgermeister der Kreisstadt Bergheim: „Wenn es irgendetwas gibt, für das sich Niemand jemals entschuldigen sollte, dann dafür, wer er ist oder wo er herkommt. Es gibt eine universelle Sprache, die wir alle mühevoll sprechen können und die wir genauso mühelos verstehen: Es ist die Sprache des Respekts und der Menschlichkeit! Ich frage mich deshalb: Wann ist endlich der Tag gekommen, an dem sich Niemand mehr dafür entschuldigen muss, ein Mensch wie jeder andere zu sein? Ich wünsche mir ein Bergheim, in dem jeder stolz sagen kann: Jedes Gesicht erzählt hier eine andere Geschichte und obwohl sich unsere Geschichten zum Teil extrem voneinander unterscheiden, sind wir alle Bergheim – trotz oder gerade wegen unserer Unterschiede.“

Pastor Brennecke: „Die Würde des Menschen ist unantastbar“

Roswitha Stock: „Heute setzen wir als AWO gemeinsam mit allen Bündnispartnerinnen in Bergheim ein Zeichen für eine lebendige Demokratie, geprägt von Vielfalt und Menschlichkeit. Ich bin stolz als Bergheimerin dabei sein zu dürfen“ (Roswitha Stock, stellvertretende Vorsitzende der AWO RheinErft/Euskirchen)

Jürgen Becker: Aber keine Moralpredigt und keinen Kulturkampf. Nicht übertreiben, sondern alle mitnehmen

Denn wir sollten nicht nur betonen was uns trennt.
Sondern auch das, was uns eint.
Denn letztlich sind wir ja weder Hetero, Homo, Trans, Imis, Migranten oder LGBTQ,
ein, mir sin all Lück wie ich un Du!

Und deshalb fliegt hier keiner raus, weil er einem dieser Herrenmenschen von der AfD nicht passt.
Loss mer fiere, nit deportiere

Weitere Informationen: 

Mail: wir-bergheimer-fuer-demokratie@remove-this.web.de

Internet: www.wir-bergheimer-fuer-demokratie.de

Berichte der Medien: 

Kölner Stadtanzeiger

Kölnische Rundschau

Radio Erft

BM TV

Aktuelle Termine

Austellung Grundrechte

Grundrechte - Mehr als nur Worte

Eine Ausstellung des Verfassungsgerichtshofes für das Land Nordrhein-Westfalen von Dirk Gilberg

Mehr